Avey Tare
2015 | Öl auf Leinwand | 133 x 113 cm
Preis auf Anfrage
Zebrani Mani
2017 | Öl, Acryl und Bleistift auf Leinwand im Holzrahmen mit Glasfenster | 139 x 78 x 7 cm
Preis auf Anfrage
Kkuzrt
2018 | Öl und Acryl auf Leinwand | 178 x 142 cm
Preis auf Anfrage
Tarbh
2018 | Öl, Acryl und Bleistift auf Leinwand im Holzrahmen mit Glasfenster | 163 x 89 x 8 cm
Preis auf Anfrage
Mohby-Isa
2015 | Öl auf Leinwand | 122 x 102 cm
Preis auf Anfrage
Kkuzrt
2018 | Öl und Acryl auf Leinwand | 178 x 142 cm
Preis auf Anfrage
Detail aus - Kkuzrt -
Ladapdi
2018 | Öl, Acryl und Bleistift auf Leinwand im Holzrahmen mit Glasfenster | 76 x 42 x 6 cm
Preis auf Anfrage
Lore
2018 | Öl, Acryl und Bleistift auf Leinwand im Holzrahmen mit Glasfenster | 76 x 42 x 6 cm
Preis auf Anfrage
Buah
2018 | Öl, Acryl und Bleistift auf Leinwand im Holzrahmen mit Glasfenster | 120 x 67 x 7 cm
Preis auf Anfrage
Chenkingliu
2015 | Öl und Acryl auf Leinwand | 187 x 153 cm
Preis auf Anfrage
Chanel MT. Kater
2015 | Öl auf Leinwand | 140 x 90 cm
Preis auf Anfrage
Zebrani Mani (Profil)
2017 | Öl, Acryl und Bleistift auf Leinwand in Holzrahmen mit Glasfenster | 139 x 78 x 7 cm
Preis auf Anfrage
Ludwig XVI.
2015 | Öl auf Leinwand | 133 x 113 cm
Preis auf Anfrage

Mike MacKeldey

Mike MacKeldey habe ich zu verdanken, dass er mich befreit hat von einer beginnenden „Kunstmüdigkeit“, die ich 2010 verspürte.

In einer Berliner Galerie sah ich seine Arbeiten, war sofort begeistert und wurde wieder hellwach für die Wahrnehmung von einzigartiger Kunst. Euphorisch stellte ich umgehend den Kontakt zu Mike her, plante und realisierte seitdem mehrere Ausstellungen mit ihm und darf mich heute selbst zu den glücklichen Sammlerinnen seiner Bilder zählen.

Gern schließe ich mich der Beschreibung von Florian Koch (Kurator in Frankfurt) an, der zu Mikes Arbeiten Folgendes schrieb:

"Mike MacKeldeys ungewöhnlichen Ölbilder bieten eine seltene doppelte Faszination: meisterliche, geradezu elegisch schöne Portraits, die bereits auf den ersten Blick in den Bann ziehen. Und dem Betrachter beim zweiten Blick eine weitere Dimension und Deutungsebene geradezu entgegenschleudern. Zwei Bilder in einem, die sich teils bekämpfen, teils ergänzen. Und als Ergebnis Kunstwerke liefern, die die erste Faszination nicht nur fundamentieren, sondern sie erweitern und steigern.
Ist die eine Ebene das bewusste und virtuos gekonnte Portrait, so ist die zweite die unterbewusste, krude Interpretation, oft voller Poesie und Witz. Mit seiner Technik und Bildsprache besetzt Mike MacKeldey eine eigene, hochspannende Position - wo andere Künstler oft schon aufhören, fängt MacKeldey erst an. „Verfolgen sie diese Position weiter, es lohnt sich. Und fangen sie spätestens jetzt an, Mike MacKeldey zu sammeln.“

Mike MacKeldey lebt und arbeitet in der Nähe von Berlin.

www.mikemackeldey.com

© Sabine Liewald